Alles neu im SVA Gesundheitszentrum. Top-Angebote für Selbständige – alles unter einem Dach

MMag. Michael Schneider, Peter Lehner, Mag. Maria Lesterl, Mag. Julian Hadschieff, DI Dr. Hans Aubauer, Gerhard Flennreis

Modern, kompetent, serviceorientiert: Das komplett modernisierte SVA Gesundheitszentrum wurde nach knapp zwei Jahren Bauzeit wiedereröffnet und bietet nun ein umfassendes Angebot an Gesundheitsleistungen für Selbständige.

Peter Lehner, Vorsitzender des Überleitungsausschusses der Sozialversicherung der Selbständigen, und Mag. Julian Hadschieff, Vorstandsvorsitzender der PremiQaMed Holding, freuten sich im Rahmen der Eröffnung über das Ergebnis der erfolgreichen Zusammenarbeit bei diesem „Leuchtturmprojekt“, das neue Maßstäbe in der Gesundheitsversorgung für die Selbständigen in Wien und Umgebung setzt. „Unser gemeinsames Ziel war und ist, mit dem breiten Angebot an medizinischer Kompetenz und Dienstleistungsorientierung ein Partner für alle Gesundheitsfragen für die Selbständigen im Einzugsgebiet zu sein“, unterstreichen Lehner und Hadschieff. Das SVA Gesundheitszentrum wird seit 2016 als Public-Private-Partnership (PPP)-Modell gemeinsam von der SVA (51 Prozent) und der PremiQaMed Group (49 Prozent) betrieben.

„Im neuen SVA Gesundheitszentrum finden Selbständige ein maßgeschneidertes und leistungsstarkes Angebot für Prävention und Gesundheitsversorgung unter einem Dach“, betont der Geschäftsführer des Gesundheitszentrums und SVA-Landesstellendirektor Wien, MMag. Michael Schneider, MBA.

Vorsorge und die ambulante Therapie stehen im Mittelpunkt des Leistungsspektrums, das u.a. die Fachgebiete Augenheilkunde, Dermatologie, Gynäkologie, Orthopädie, Chirurgie, HNO oder Urologie umfasst. Dazu stehen rund 4.000 m2 für Untersuchungen, individuelle Trainings, Heilgymnastik, Physiotherapie, moderne medizinische Trainingstherapien, Ernährungsberatung etc. zur Verfügung. Neue medizinische Angebote kommen laufend dazu.

„Dank unserer engagierten Mitarbeiter und tollen Partner haben wir die Modernisierung in nicht einmal zwei Jahren Bauzeit geschafft. Schon seit Beginn der Kooperation sehen wir anhand der positiven Rückmeldungen, dass unsere Kunden mit unserem wachsenden Serviceangebot sehr zufrieden sind“, freut sich Schneider.

Digitales Angebot heute und morgen

Gerade bei Selbständigen ist Zeit ein kritischer Faktor. Deshalb sind kurzfristige und gut planbare Termine beim Facharzt oder zur Vorsorgeuntersuchung auch online möglich. Zudem folgt jeder Buchung automatisch ein elektronischer Kalendereintrag und eine SMS-Erinnerung kurz vor dem geplanten Termin.

„Mit dem Online-Angebot, das wir in Zukunft auch noch erweitern werden, sind wir für unsere Kunden immer erreichbar. So minimieren wir Wartezeiten und verbessern den Service. Zusätzlich eröffnet uns die Digitalisierung u.a. auch die Möglichkeit, Therapie und Training mittels Chip und App sehr effizient zu begleiten“, informiert Mag. Maria Lesterl, Geschäftsführerin des Gesundheitszentrums.

DI Dr. Hans Aubauer, Generaldirektor der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) und der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS), ergänzt: „Die SVA verfolgt seit einigen Jahren mit dem Digitalisierungs- und Transformationsprozess SVA2020 das Ziel, ihre Abläufe effizienter zu gestalten und die Gesundheit der Selbständigen auch mit digitaler Unterstützung noch weiter zu verbessern. Diesen Weg werden wir für unsere Kunden auch in der SVS fortsetzen.“

Durch die Fusion der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) mit der Sozialversicherung der Bauern (SVB) zur SVS, der Sozialversicherung für Selbständige, wird auch das Gesundheitszentrum für Selbständige ab 2020 nicht nur allen Gewerbetreibenden und Neuen Selbständigen offenstehen, sondern auch allen Landwirten in Österreich – einer der vielen Vorteile der Fusion für die SVS-Versicherten.

Zurück